Copyright: Charite
Foto: Heidi Scherm Fotografie
Copyright: Charite
Foto: Heidi Scherm Fotografie

Biologika bei primären Sjögren-Syndrom

Kontakt:

Neue Therapien

030 450 513 025

Sie befinden sich hier:

Biologika bei primären Sjögren-Syndrom

Die Klinik für Rheumatologie und Klinische Immunologie der Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Mitte führt derzeit zur Behandlung des primären Sjögren-Syndroms eine klinische Studie durch. Die gegenwärtige Behandlungsstrategie des Sjögren-Syndroms ist in Bezug auf die Sicca-Symptomatik (Störung in der Bildung von Tränenflüssigkeit sowie Speicheldrüsen- und Nasensekret) hauptsächlich symptomatisch (auf die Krankheitszeichen hin) ausgerichtet. Dabei kommen insbesondere lokale Maßnahmen, zum Beispiel Augentropfen oder Speichelersatz zum Einsatz.

Eine zugelassene Basistherapie für die Behandlung des Sjögren-Syndroms gibt es derzeit noch nicht. Das Ziel dieser Studien ist es, bereits für andere Krankheitsbilder zugelassene Therapien sowie auch neue Therapieansätze für die Behandlung des primären Sjögren´s Syndrom zu untersuchen.